Beiträge von YaBiaLina

    „Schuld bist du!" - Diese mit Blut an eine Fensterscheibe geschmierte Botschaft findet der Journalist Jakob Auerbach in seiner leergeräumten Wohnung vor, als er von einer Dienstreise zurückkehrt. Von seiner Frau Anne und der kleinen Tochter Mia fehlt jede Spur. Auf der Suche nach ihnen hetzt er durch die nächtlichen Straßenschluchten von Berlin, ohne zu ahnen, dass er selbst der Gejagte ist.


    Ich persönlich hatte selten ein Thriller in der Hand,der permanent die Spannung halten konnte und die sogar nach und nach noch weiter zu nimmt.Hier war dies der Fall und es hat mich wirklich positiv überrascht.Man hatte ganze Zeit so viele Fragen im Kopf,man wurde des öfteren auf die falsche Fährte gelockt und man hat wirklich erst zum Schluss raus bekommen,was passiert ist.


    Der Schreibstil hat mir sehr gefallen.Wie schon erwähnt,war die Spannung permanent da,aber auch verwirrend und teilweise mysteriös.Die verschiedenen Perspektivenwechsel haben mir sehr zu gesagt.


    Die erste Perspektive ist die von Jakob,dem Hauptprotagonisten.Ich kann nun gar nicht genau sagen,ob er mir sympathisch ist,da man nicht wirklich Zeit hatte ihn kennen zu lernen.Man wurde direkt ins Geschehen geschmissen und hat sich die ganze Zeit gefragt,was er getan hat um so etwas zu verdienen.
    Die zweite Perspektive wurde aus der Sicht einer unbekannten Frau erzählt,die erst am Ende des Buches erzählt,wer sie ist und was sie damit zu tun hat.Sie sitzt an einem Bett im Krankenhaus und erzählt demjenigen der in diesem liegt,ihre Geschichte,die in der Vergangenheit spielt.


    Das Buch spielt in Berlin,was mir gefallen hat.Es wurde zwar alles detailreich erzählt,aber dadurch das ich Berlinerin bin,und an ein paar Orten in diesem Buch schon war,kann man sich das natürlich alles nochmal ganz anders vorstellen.Fand ich gut :)


    Das Cover des Buches passt zur Geschichte,da hier Blut und auch der Titel in dem Buch eine große Rolle spielen.

    Harte Kämpfe, wilde Leidenschaft, eiskalte Intrigen. Luke „Cut“ Cuttler ist ein erfahrener Mixed-Martial-Arts-Kämpfer. Nach einer längeren Verletzungspause will er mit seinem neuen Trainer an alte Erfolge anknüpfen. Neben dem harten Training versucht er, seine privaten Probleme zu bewältigen. Sein Leben wird jedoch auf den Kopf gestellt, als er Natalie über den Weg läuft. Die taffe Mutter mit ihrer bewegten Vergangenheit bringt ihn um den Verstand. Aber kann er mit ihrem größten Fehler leben, wenn nicht einmal ihr Vater ihr verzeiht?



    Das Buch hat mir von Anfang an gefallen.Der Schreibstil war angenehm und spannend zu lesen,wobei sich das gesamte Buch,für meinen Geschmack,doch etwas gezogen hat.Der Inhalt hat es aber wieder wettgemacht.


    Luke war ich anfangs etwas skeptisch gegenüber.Seine verbalen Äußerungen gingen mir teilweise zu weit,bzw waren zu viel.Es wurde zwar weniger mit der Zeit,aber trotzdem hat er es noch beim Akt erwähnt.Mir persönlich wäre das nichts....Spannend zu sehen war für mich,wie er die Beziehung zu Scott aufgebaut hat.Ich denke das ist für beide keine leichte Situation gewesen,von heute auf morgen,miteinander klar zu kommen.Aber dafür haben die beiden es mit der Zeit gut gemeistert,auch wenn an manchen Stellen mein Mutterherz geblutet hat.Seine harte Schale,die teilweise nur Fassade war,fing dann doch langsam an zu bröckeln,ab da wurde er mit dann immer sympathischer.


    Natalie ist in meinen Augen ein starker Mensch.Sie hat so viel durchmachen müssen und hat trotzdem so viel erreicht.Hut ab ;) Sie war mir von Anfang sehr sympathisch und eine Super Mami.


    Ich hatte das Problem,das ich etwa ab der Hälfte des Buches,mir denken konnte,wie es ausgeht.Es war irgendwie absehbar.Klar gab es Momente und Situationen die ich so nicht erwartet habe,aber im Grunde sind die Hauptteile,die ich mir in Gedanken schon gedacht habe,aufgetreten.Ich hab dann irgendwann wirklich nur noch darauf gewartet,das sie kommen...hab das sonst nicht so,aber hier irgendwie schon.


    Was mir nicht so gefallen hat,war der Sport.Er gehörte dazu,passte auch zu Luke und dem gesamten Buch und ich habe mich natürlich auch gefreut bei der Sache mit Blake,aber für mich ist dieser Sport einfach zu brutal,kann ich mich nicht mit anfreunden :)


    Cover gefällt mir gut und passt definitiv zum Buch.

    Della will stark für Woods sein, auch wenn sich ihr Leben vor ihren Augen in nichts auflöst. Egal, wie weit sie von zu Hause flieht, die Schatten ihrer Vergangenheit lassen sie nicht los. Sie versucht, ihre tiefen Ängste und wahren Gefühle vor Woods zu verbergen, um ihn zu schützen, denn sie weiß, dass sie ihn sonst mit sich in die dunklen Tiefen reißen wird. Aber ist sie stark genug, den einzigen Menschen los zulassen, der ihr noch Halt gibt?



    Meinung:
    Ach ja....was für ein Buch und was für ein Ende.
    Vieles wurde aufgedeckt und Situationen mit den niemand gerechnet hat,darunter Familiengeheimnisse,aber auch der Verlust eines Freundes (wo ich übrigens genau so denke wie Woods)waren in diesem Buch dabei.


    In diesem Teil war Della noch stärker als wie im Vorgänger.Sie hat ihre Dämonen bekämpft und kann endlich durchatmen,sie ist frei.Auch Woods Besitzansprüche gegenüber Della wurden hier nach krasser offen gelegt,als wie zuvor.Manchmal hat er mich an Christian von SOG erinnert.


    Ich finde,hier wurden zu viele Probleme mit Sex gelöst.Ich mag erotische Bücher,gar keine Frage,aber an manchen Stellen,fand ich es etwas unpassend und war einfach zu viel.


    Der Schreibstil ist wieder sehr lobend.Fesselnde,spannende und angenehme Schreibweise.Die wechselnden Perspektiven waren fantastisch,ich mag das total.


    Wieder kamen viele - alle Charaktere aus den Vorgängern vor,die man schon mehr oder weniger kennen gelernt hat.Man fühlt sich da irgendwie,als ob man mitten in einer großen Familie ist und in jedes Mitglied mal rein schauen kann.Finde ich toll :)


    Die Einleitung in den nächsten Teil mit Grant und Harlow macht Lust auf mehr.

    Ein so schönes Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen,es war durch und durch mit vielen Gefühlen und Hoffnungen versehen.



    Katie und Jonah treffen durch verschiedene Schicksalsschläge in einem Kinderheim aufeinander.Jonah wurde direkt auf die kleine Katie aufmerksam und versuchte mit ihr Kontakt zu treten.Was sich als sehr schwierig entpuppte,da Katie kein Wort spricht....bei Katie wurde Mutismus festgestellt.
    So langsam kommen sich die 2 näher und Jonah schafft das,was andere nicht geschafft haben,er bringt Katie zum sprechen und zwischen den beiden entsteht eine so enge Freundschaft wie man sie nur selten erlebt.



    Durch unvorhersehbare Ereignisse verlieren sich die 2 aus den Augen,und das für 17 Jahre.Jonah hat nie aufgegeben sie zu finden und sie zu sich zurück zu holen.Mit einer ganzen Menge Glück erhält Jonah einen Tipp wo sich Katie befindet,aber was er dort vorfindet und erfährt,habe ich mir und er wahrscheinlich auch niemals vorstellen können.



    Die Charaktere haben mich allesamt überzeugt und sie waren authentisch.Katie und Jonah,aber mehr Katie hat so viel durch machen müssen,ich habe an jeder Stelle mit ihr mitgefühlt und am Ende, mit "Milow" (alle beide) und Hope,da sind Tränchen geflossen.



    Der Schreibstil war sehr gut und flüssig,es gab keine Stolpersteine oder dergleichen.Die Autorin hat die Leserunde ganze Zeit begleitet was mir sehr gefallen hat und mir die Autorin auch sehr sympathisch gemacht hat.Ich finde das immer toll wenn Autoren so in den Kontakt mit den Lesern gehen.



    Fazit:Ich würde und werde das Buch weiter empfehlen,es lohnt sich auf jeden Fall es zu lesen.Da ist so viel Gefühl drin,einfach Klasse.

    Twisted Perfection - Ersehnt von Abbi Glines


    Inhalt:
    Della ist endlich frei. Als sie ins Auto steigt und einfach losfährt, lässt sie nicht nur ihr Elternhaus, sondern auch ihre Vergangenheit hinter sich. Sie will unbeschwert leben und die Welt entdecken. Bei einem Zwischenstopp im sonnigen Rosemary Beach lernt sie an einer Tankstelle den unverschämt charmanten Woods kennen. Doch was für Della als heißer One-Night-Stand beginnt, wird ihr Leben für immer verändern


    Meinung:
    Zurück in Rosemary Beach....es war,als wäre ich nie weg gewesen...:)


    Ich hatte am Anfang etwas Angst,das ich nicht mehr rein finden würde,aufgrund der langen Pause zwischen den ersten vier Teilen und diesen,aber das war unbegründet.Ich war schneller als ich gucken konnte wieder mittendrin und hab mich gut zurecht gefunden,das lag natürlich auch an dem Schreibstil,der detailreich,spannend und flüssig,sowie mit Höhen und Tiefen versehen war.Auch kamen hier die erotischen Szenen nicht zu kurz.Es hat immer gepasst und war nicht zu viel oder zu wenig.


    Ich kam von dem Buch gar nicht mehr weg.Die Autorin hat es bisher bei jedem Teil geschafft,das ich quasi rund um die Uhr vor dem Buch saß und es in 2 Tagen ausgelesen haben.Die Bücher von Abbi Glines sind irgendwie so fesselnd,man muss immer weiter lesen und zu erfahren was passiert...das kommt einer Sucht nah. ;)


    Die Hauptcharaktere waren hier Della und Woods.Beide wurden gut durchdacht und jeder hatte seine eigene Geschichte.Die von Della ist schon sehr hart.Diese wurde so gut beschrieben und rüber gebracht,man hat da komplett mitgelitten.Trotzdem hat sich nicht unterkriegen lassen und lebt ihr Leben.Sie kommt sehr stark,offen und mutig rüber,zumindest am Tage...
    Woods ist jemand,der in seinem Leben nie die Liebe kennen lernen durfte,weder von seiner Familie noch von woanders her.Das wichtigste in seinem Leben,in der Posten in der Firma seines Vaters...doch das ändert sich ziemlich schnell ;)


    Toll fand ich,das die anderen Charaktere,die man bereits in den Vorgängern kennen gelernt hat,wieder "treffen" durfte,wobei dieses Buch zeitlich ungefähr auf den 2. Teil (Rush of Love - Erlöst) trifft.


    Cover gefällt mir wieder sehr gut,passt zu den Vorgängern und sieht gut im Schrank aus ;)

    Inhalt:
    Rachel wurde vor 2 Jahren von ihrem Mann für eine andere Frau,Anna,verlassen.Schon davor hat sie immer wieder zum Alkohol gegriffen weil ihr Wunsch nicht erfüllt wurde und sie darunter sehr leidet.Nun ist Alkoholikerin und psychisch sehr labil.Sie liebt ihren Ex-Mann immer noch und das versucht sie ihn regelmäßig klar zu machen und somit treibt sie auch einen Keil zwischen ihn und Anna.
    In der selben Straße,wo nun ihr Ex-Mann und Anna wohnen,wohnen auch Megan und Scott.Rachel beobachtet jeden Tag wie sie auf der Terasse sitzen,sich küssen oder umarmen....doch eines Tages beobachtet sie wie,Megan jemand anderen küsst und danach verschwindet sie spurlos....
    Doch bei der Polizei glaubt man ihr nicht,weil die Polizistin wissen das sie jeden Tag Alkohol trinkt,doch sie war da......sie war in der Straße als Megan spurlos verschwand,nur hat sie einen Filmriss.Deswegen nimmt sie mit Scott Kontakt auf.....was dann nach und nach geschieht und welche Geheimnisse ans Licht kommen,damit hat wohl keiner gerechnet.



    Charaktere:
    Rachel ist eigenlicht eine mir sympatische Frau,die jede Menge Probleme hat,aber zu wenig Freunde/Familie besitzt,die sie dabei unterstützen könnten diese zu bewältigen.An manchen Stellen hat sie mir sehr leid getan,aber ihre Tapferkeit und ihr Durchhaltevermögen habe ich sehr bewundert.
    Megan ist eine Frau mit vielen Geheimnissen,die nach und nach ans Licht kommen...sie war nicht die,für die man sie gehalten hat.
    Anna ist mir grenzlich unsympathisch.Ihr war es völlig egal,das ihr Mann seine damalige Frau mit ihr betrogen hat und versucht nun Rachel das Leben noch schwerer zu machen als wie sie es sowieso schon hat.Und das lässt sie den Lesern auch immer wieder wissen.



    Schreibstil:
    Am Anfang gab es viel Hintergrundinformationen,dadurch zog es sich ein wenig und ich habe schon gedacht:"Mist,Fehlkauf".Jedoch wurde das dann ab ca Seite 100/150 besser und die Autorin hat Spannung und viele Fragen aufgebaut.Zum Schluss konnte ich das Buch dann gar nicht mehr aus der Hand legen,da gab es dann noch viel viel mehr Spannung und Fesselmoment.



    Cover:
    Eigentlich gefällt mir dieses ganz gut und das mit der Bahn passt auch super dazu,jedoch hätte ich vllt eher eine andere Perspektive gewählt.Vllt aus der Bahn herraus und den Blick auf den Garten.



    Fazit/Meinung:
    Es gibt ja viele schlechte Bewertungen für das Buch und ich hatte schon große Angst das es ein großer Reinfall wird.Und am Anfang,als es sich so zog,dachte ich schon:Mist! Aber dann kam die Spannung und das Kopfkino,ab da war ich dann mitten drin im Buch und es hat mich nicht mehr losgelassen.Ich persönlich würde das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen und ich freue mich schon auf die Verfilmung.

    Backstage-Love: Kann man die große Liebe schon im Sandkasten finden? Ein Mann muss eine Frau zum Lachen bringen, muss einfühlsam sein, muss ihre Interessen teilen und auch noch teuflisch gut aussehen. Emilia Kennedy, genannt Mia, ist mit ihren 22 Jahren in genau so einen Mann verliebt. Aber warum muss das ausgerechnet ihr bester Freund sein? Und als wäre das nicht schon kompliziert genug, warum muss dieser beste Freund auch noch Mitglied der aufsteigenden Newcomer Band „Swores“ sein? Emotionale Achterbahnfahrt garantiert! Wunderbar und gefühlvoll - New Adult made in Germany!




    In dem 1. Teil der Backstage Love Reihe geht es um Mia und Nic.
    Mia wohnt in den Semesterferien bei ihrer Großmutter und hütet das Kind ihrer Tante,während diese und ihre Mutter im Urlaub sind.Mia ist eine Chaotin durch und durch,diese Eigenschaft teilt sie mir ihrer besten Freundin Lizzy,die direkt neben ihr wohnt.Und dann ist da noch Nic....Mia ist schon sehr lange in Nic verliebt,und Nic auch in sie.....aber das Problem ist,keiner gibt es dem anderen gegenüber zu,aus verschiedenen Gründen.


    Bis zu dem Tag,wo Nic und Mia endlich aufatmen können und ihr Leben zusammen genießen können.kommen viele Hochs,und viele Tiefs,die Gefühle von Mia fahren hier Achterbahn.Ich finde es bewundernswert das sie das so lange durch gehalten hat,ich hätte schon aufgegeben.


    Ich habe etwas gebraucht um in die Geschichte rein finden zu können,da für meinen Geschmack am Anfang zu viel Input war.Zu viele Namen,zu viele Hintergründe,ich kam oft durcheinander und fragte mich immer wieder:"Wer war das noch gleich?" Aber im Laufe der Geschichte ging es dann und ich habe mich dann auch zurecht gefunden.


    Die Charaktere waren alle samt Klasse,am meisten mochte ich natürlich Mia und Nic,aber auch Lizzy ihre Art war perfekt und nicht zu vergessen die Oma,die hat für Unterhaltung gesorgt ;)


    Beim Cover finde ich es schade,das die Dame so gar nicht Mia ähnelt laut der Beschreibung.


    Der Schreibstil wahr angenehm und flüssig.Kapitel waren mit teilweise zu lang,meistens auch keine Absätze,so das man zwischendurch das auch mal weg legen kann.


    Fazit:Eine sehr gelungene,und zum Schluss spannende und packende Liebesgeschichte,die sich am Anfang etwas zieht aber dann von Kapitel zu Kapitel besser wird.Auf jede Fall lesenswert :)

    In der kalifornischen Kleinstadt Waterford hat die Polizei es selten mit schlimmeren Verbrechen als Fahrraddiebstählen zu tun, bis eines Abends die Leichen einer vierköpfigen Familie in ihrem Haus gefunden werden. Ein Unbekannter hat tagelang mit seinen Opfern zusammen gelebt, bevor er sie brutal ermordet hat. Polizistin Sadie erhält zum ersten Mal die Gelegenheit, ihre Ausbildung an der FBI Academy zu nutzen. Mit ihren Kollegen Phil und Matt versucht sie, ein Profil des Familienmörders zu erstellen. Ihn zu finden, ist ihr ein ganz persönliches Anliegen: Vor fünfzehn Jahren wurde auch Sadies Familie getötet – von ihrem eigenen Vater …



    Vor 15 Jahren ist Sadies Familie bei einem Feuer umgekommen,sie hat als einzigste überlebt,so lautet die offizielle Version.Die inoffizielle Version darf keiner erfahren,da sie in einem Zeugenschutzprogramm zusammen mit der Familie ihres Onkels.Sie hatte es sehr schwer in ihrer Vergangenheit,hat sich aber daraus gekämpft und ist eine gute Polizistin geworden die sogar die Qualifikationen für eine FBI Agentin hätte.
    Ein schreckliches Verbrechen findet in dem kleinen Ort statt wo sie lebt.Eine 4-köpfige Familie wird brutal ermordet und misshandelt.Das wirft Sadie zurück in die Vergangenheit und ihre Alpträume von damals kommen zurück.
    Dann ist da noch Matt,ihr Kollege und Polizeifotograf der ihr Avancen macht,doch bisher hat sie ihn immer zappeln lassen weil sie keine Fragen über ihre Vergangenheit beantworten kann/darf/will.
    Doch dann überschlagen sich die Ereignisse....Matt erfährt warum sie sich so verhält,eine 2. Familie wird ermordet und die Tochter hat überlebt und dann erfährt sie was aus ihrer Vergangenheit,was ihre Zukunft völlig durcheinander bringt.


    Charaktere:
    Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen.Sadie kam mit sehr sympathisch rüber und man konnte sich immer wieder in sie hineinversetzen und fühlte mit ihr.Matt war auch ein sehr netter Mann,der nicht locker ließ,zum Glück :)
    Ihre Tante und ihr Onkel sowie ihr Cousin sind sehr toll zu ihr und empfangen sie immer mit offenen Armen und sind sehr herzlich.Ihre Cousine jedoch ist ein Biest,aber das muss es ja in jedem Buch geben ;)
    Tessa hat mir mit ihrer Art auch noch sehr gut gefallen.
    Cover:
    Die Farbe der Haare hat natürlich wie Faust aufs Auge gepasst,genau wie die Polizeikleidung.Jedoch kam Sadie auf dem Cover mir etwas vor wie eine Stripperin :)
    Schreibstil:
    Der Schreibstil war flüssig,man ist nicht über irgendwelche Stolpersteine oder sonstiges gestolpert.Der Einstieg war einfach,man befand sich direkt mitten in der Geschichte in einer spannenden Szene.Was mir hier so gefehlt hat waren mehr Absätze.Ich bin ein Mensch der auch viel mal zwischendurch liest und da passen kurze Kapitel,bzw Kapitel mit mehreren Absätzen perfekt rein.Manchmal empfand ich es als sehr anstrengend so lange Kapitel zu lesen,was mich aber natürlich nicht davon abgehalten fleißig weiter zu lesen :)
    Autorin:
    Ich finde die Autorin,soweit ich es in der Leserunde mitbekommen habe,sehr sympathisch und ich fand es toll das sie immer präsent war und immer auf jeden Beitrag der Leser geantwortet hat,großes Lob.
    Spannung:
    Ich glaube es gab nur insgesamt 3 Kapitel die ich richtig spannend fand,was ich auf der einen Seite schade fand.Hätte mir da mehr gewünscht.Was auch noch großes Thema war,war/ist die Liebesbeziehung zwischen Sadie und Matt.Ich fand es toll das sich die 2 angenähert haben usw.,aber für meinen Geschmack hätte man das in dem Thriller etwas kürzer halten können und dafür mehr Spannung rein machen können.


    Fazit:
    Autorin,Geschichte,Charaktere,Cover,Schreibstil TOP!
    Für mich ein bisschen zu wenig Spannung und zu lange Kapitel.



    Dies ist mein 3. Buch von der Autorin,und ich bin wieder mega begeistert vom Schreibstil.Dieses Gefühl,das man direkt von der Protagonistin angesprochen wird,finde ich total toll.


    In dieser Geschichte geht es um Sara,Sam und Jonas.
    Sara und Jonas sind nun seit ein paar Jahren beste Freunde und wohnen auch zusammen.Plötzlich tritt ein Freund von Jonas aus der Vergangenheit auf,Sam.Dieser bringt zwischen den beiden so ziemlichen alles durcheinander.2 Männer,1 Frau,man kann sich vermutlich denken was da auf einen zu kommt.Zu viel will ich jedoch nicht verraten,ich finde es nur schade das zum Schluss eine eigentliche bis dato gute Freundschaft,kaputt gegangen ist.Aber das kann man leider nicht ändern.


    Charaktere waren sehr gut ausgebaut,gerade bei Sam,fand ich.
    Wen ich gar nicht ab konnte war Jan,aber der ist ja zum Glück dann abgehauen ;)


    Die Erotik stand hier auch nicht so im Vordergrund,was in dem Buch auch recht gut gepasst hat.


    Was mir noch so gefehlt hat,war das Bad Boy Image.Für mich war Sam jetzt nicht so wirklich ein Bad Boy,eher jemand der sein Herz schützen will,weil er in der Vergangenheit zu sehr verletzt wurde,und das kann ich ihn noch ne mal verübeln.


    Fazit: 1A Schreibstil,toller Inhalt,spannende Szene (Jonas und Kathrin),tolle Charaktere,zu wenig Bad Boy.


    ich freu mich schon auf weitere Bücher der Autorin,2 liegen ja noch auf meinem SUB :)

    Julia reist für ein Jahr als Ärztin nach Afghanistan. Ihre persönliche Hölle findet sie aber nicht in dem Krieg, der dort herrscht, sondern in Major General James Carter. Er geht ihr mehr unter die Haut, als es gut für sie ist. Kann sie dem kühlen Major General widerstehen? Denn Gefühle werden dort schnell zum Verhängnis und Julia befindet sich in einem Strudel aus Liebe, Sex und Macht.


    Eine Geschichte mit viel Potenzial,was leider nicht so umgesetzt wurde.


    Der Einstieg ging schnell und man hat sich direkt in der Geschichte eingefunden.Es geht hier um Julia und James.
    Julia kommt aus Frankfurt und will ein Jahr für Ärzte ohne Grenzen in Kabul arbeiten.Auch James,Major General,ist dort anwesend.
    Die Anziehungskraft zwischen den 2 wird ziemlich schnell deutlich und sie landen auch recht schnell im Bett.


    Julia erhofft sich von Anfang an mehr,wird aber immer wieder von James enttäuscht,was aufgrund seiner Vergangenheit verständlich ist,aber ihn mir zwischendurch sehr unsympathisch gemacht hat,da es eher so rüber kam,das er sie nur benutzt/ausnutzt.


    Das ging dann eine Weile so hin und her,bis James endlich aus seinen Schatten springen konnte und seine Gefühle gegenüber Julia zugeben konnte.
    Am Schluss konnte er wieder Pluspunkte bei mit sammeln,sein Glück ;)


    Der Schreibstil war einfach und flüssig zu lesen.


    Manchmal hatte ich das Gefühl,das dieses Buch bloß schnell fertig werden soll,da es ziemlich schnell vorbei war und auch der Inhalt,der sich auf 63 Ebook Seiten verteilte,eine Spanne von über 1 Jahr hatte.


    Fazit:Eine nette Geschichte für zwischen durch.Leser,de gerne zur leichten Lektüre greifen,sind hier genau richtig.Ich persönlich hatte mir aber mehr erhofft.
    3 Sterne gibt es von mir.

    "Ich brauche keinen Helden. Ich will einen Mann."




    Für Alexa Holland war ihr Vater ein Held. Bis zu dem Tag, als sie hinter sein bitteres Geheimnis kam. Seitdem glaubt sie nicht mehr an Helden. Doch dann trifft sie den Mann, dessen Familie er zerstört hat. Caine Carraway ist gutaussehend, erfolgreich und will von Alexas Entschuldigungen nichts wissen. Nur aus Pflichtgefühl lässt er sich überreden, sie als seine Assistentin einzustellen. Er macht ihr den Job zur Hölle und hofft, dass sie schnell wieder kündigt. Doch da hat er sich geirrt, denn Alexa ist nicht nur smart und witzig, sie lässt sich auch nicht von ihm einschüchtern. Caine ist tief beeindruckt und will nur noch eins: in Alexas Nähe sein. Auch wenn er tief in seinem Herzen weiß, dass er niemals der Mann sein kann, nach dem Alexa sucht. Denn auch er hat ein Geheimnis ...




    Caines und Alexas Vergangenheit sind auf tragischer Weise miteinander verbunden.Einst hat der Vater von Alexa den Tod von Caines Mutter verschuldet und nachdem sie sich bei einem Fotoshooting über den Weg laufen,lässt Caine seine ganze Wut an Alexa aus.Dadurch verliert sie ihren Job und taucht bei Caine auf,der ihr wiederwillig einen Job als seine Assistentin gibt.Nach wie vor lässt Caine Alexa seine Wut spüren,kommandiert sie herum,ist unfreundlich,und versaut ihr die Wochenenden mit Arbeit,die nicht nötig wäre.Damit will er aber nur vertuschen,das er sie will,in seinem Bett.Alexa hat sich längst in ihn verguckt,was bei ihr in stärkeren Gefühlen endet und versucht ihn auch den Punkt zu bringen,trotz seines harten Kerns.Und jedes Mal wenn sie Hoffnungen hat,werden diese wieder zerschmettert,und das nicht nur einmal.Dann erfährt sie Dinge aus ihrer Vergangenheit,mit denen sie nicht gerechnet hat und will sich diesen stellen,aber dann kommt ein Anschlag auf Alexa dazwischen.

    Ich hab mich noch sie so in eine Protagonistin hinein versetzen können wie in Alexa.Ich hab da richtig mit gefühlt,weil ich damals auch viel Hoffnungen in ein Beziehung gesteckt hab die regelmäßig zerschmettert wurden.Alexa ist mit absolut authentisch und sympathisch.


    Der Schreibstil war toll.Man konnte es flüssig lesen und es gab auch viele Stellen wo man schmunzeln wollte,sowas gefällt mir in einem Buch.


    Ich freue mich schon auf weitere Bücher von Samantha Young,die ab sofort zu meinen Lieblingsautoren gehört.
    5 Sterne gibts von mir.

    Sobald Leonore Danner den Namen Nathan Cole nur hört, sieht sie rot. Denn er ist der Grund, weshalb ihre Großmutter bald ihren geliebten Lebensmittelladen in Miami verkaufen muss. Fest entschlossen, dies abzuwenden, schmuggelt sich Leonore an Bord seiner Luxusyacht. Doch bevor sie die Sache mit ihrem Erzfeind klären kann, geschieht ein Unfall und beide landen im Meer. Mit nichts als ihren Kleidern am Leib, stranden sie auf einer einsamen Bahama-Insel. Von diesem Zeitpunkt an kämpfen sie Seite an Seite ums Überleben, denn die Insel hält so manche Überraschung bereit – genau wie Nathan Cole ...


    Aufgrund des Titels, "Allein mit dem Feind",habe ich direkt auf das Gewinnspiel geklickt,da sich dieser und auch der Inhalt sehr vielversprechend angehört hat.Mit viel Glück habe ich auch ein Exemplar gewonnen,aber im Buch dachte ich mir dann: "Wo genau ist sie denn den nun alleine mit dem Feind"?


    In dem Buch geht es um Leonore.Sie hat leider nicht mehr viele Menschen in ihrem Leben die ihr wichtig sind.Da gibt es zum einen ihre Grandma,mit der sie zusammen einen kleinen Gemüseladen führt.Und zum einen gibt es Mateo,ihr langjähriger bester Freund.


    Leider möchte jemand,Nathan Cole,ihr und ihrer Grandma den Gemüseladen dicht machen um das Grundstück für seine eigene Zwecke zu benutzen.Das lässt Leonore aber nicht einfach so zu und schmuggelt sich mit Mateo zusammen auf die Yacht der Geschwister Cole,Nathan und Blaire,um mit Nathan ein Gespräch zu führen,da er sich sonst immer verleugnen lässt.Durch ein Missgeschick landen "Nathan" und Leonore auf einer,wie sie denken,einsamen Insel und Nathan hat auch noch sein Gedächtnis verloren.


    Was sie nicht weiß,und er auch nicht,ist das es sich hier nich um Nathan sondern Gabriel Cole handelt,diese haben zuvor ihre Rollen getauscht,da Nathan einen wichtigen Termin haben.Und es kommt wie es kommen muss,die 2 kommen sich auf der Insel näher und erleben einiges auf der Insel,dort konnte ich teilweise das Tabelt nicht zur Seite legen.
    Durch sehr viel Glück kamen sie dann schon 2 Tage danach von der Insel runter,das Gedächtnis von Gabriel kam wieder und er verließ Miami und ließ Leonore alleine,ohne ein Wort.Das machte sich Nathan zu nutze,da keiner,bis auf die 3 Geschwister weiß,das es Zwillinge gibt.


    Dann folgten viele spannende,aufregende aber auch traurige Dinge,die ich hier jetzt nicht weiter erläutern will,da die Spannung für die anderen ja noch da sein soll ;) Aber ich hatte auch eine Phase,da hab ich das Tablet kaum zur Hand genommen,da es sich etwas gezogen hatte.Nebenbei gab es auch noch ein Techtelmächtel zwischen Mateo und Blaire,was ich eigentlich ganz nett fand.
    Aber trotzdem hat mir irgendwie das gewisse Etwas gefehlt,warum kann ich nicht sagen oder vllt war mir auch etwas zu viel....zb das mit Kolumbien,das ist so ein Thema mit was ich gar nichts anfangen kann bzw in Büchern auch nicht mag.


    Trotzdem ist diese Geschichte lesenswert,ich würde es auch jedem weiter empfehlen,da die Geschichte trotzdem gelungen ist,auch wenn ich gewisse Dinge ändern würde.
    4 Sterne gibt es von mir.

    Der fulminante Höhepunkt der Trilogie: In »Bedingungslos« werden die Karten noch einmal neu gemischt



    Olivia Townsends reiche Cousine Marissa hat alles, was man sich nur wünschen kann – sie hat ihren Traumjob gefunden, der sie erfüllt, führt ein Leben voll Glanz und Glamour und ist überall beliebt. Zumindest bei allen, deren Freundschaft für Geld zu kaufen ist. Doch eines Tages gerät Marissas heile Welt durch eine Verwechslung aus den Fugen und sie landet schließlich in den Armen des heißesten, aber auch gefährlichsten Mannes, der ihr je begegnet ist. Er ist für Marissa ein Buch mit sieben Siegeln; gleichzeitig fühlt sie sich magisch von ihm angezogen und kann ihm einfach nicht widerstehen: Der leidenschaftliche Rausch macht sie blind, und sie kann nicht entkommen – vielleicht nicht einmal überleben ...


    Das Buch hat mich enttäuscht.
    Die ersten 2 Teile habe ich ja nur so verschlungen,und sie waren echt gelungen obwohl im 2. Teil mir dann doch schon zu viel Thriller drin steckte.
    Ich hatte auch erwartet das es hier um Cash und Olivia geht,da es doch so ziemlich offen war im 2. Teil,hätte gerne gewusst wie es nun bei ihnen weiter ging.So am Rande hat man das ja in dem Buch mitbekommen,aber mir war das ehrlich gesagt zu wenig.
    Dieser Teil hat sich ja nur um die Rache von Nash und seine Beziehung (kann man das überhaupt so nennen?)zu Marissa gehandelt.Das hat mich wirklich gestört.Erstmal brauchte ich ewig um in das Buch rein zu kommen,so ab Seite 130 ging es dann endlich.
    Dann dieses ewige annähern,abstossen,annähern,abstossen.....das ging einen aufen Keks.
    Das einzig aufregende für mich in dem Buch waren die Sexszenen und das Ende war auch gelungen.Und dann wurden auch des öfteren Cash und Nash verwechselt,das ist mir aber im 2. Teil auch schon aufgefallen.
    Aber wirklich überzeugt hat mich das Buch nun nicht.Schade eigentlich....2 Sterne gibts hier nur von mir.

    Eine junge Frau. Zwillingsbrüder. Eine ungewöhnliche Dreiecksgeschichte. Der zweite Teil der Addicted To You-Serie.


    Bei Cash fühlt sich Olivia so geborgen wie niemals zuvor in ihrem Leben. Er bringt sie zum Glühen, und sie schmilzt für ihn dahin. Doch das große Glück ist nur von kurzer Dauer, denn Cashs dunkle Vergangenheit holt die beiden ein und ihre Welt droht zu zerbrechen. Cash ist im Besitz belastender Informationen, die einige Personen aus den Kreisen seines Vaters für lange Zeit hinter Gitter bringen könnten. Olivia erkennt, dass Cash nicht nur ihr Herz in Gefahr bringt; durch die Verstrickungen seiner Familie steht auch ihr Leben komplett auf dem Spiel. Sie sieht ein, dass einer Frau manchmal nichts anderes übrig bleibt, als Vertrauen zu haben. In so einer Lage steckt sie nun: wenn sie nicht sterben will, muss sie ihr Leben in Cashs Hände legen ...


    Am Ende des 1. Buches gab es ja die große Enthüllung über Nash und Cash und das letzte Kapitel ließ darauf schließen,das Olivia entführt werden soll.
    Nur hat sie es nicht getroffen,zumindest nicht an dieser Stelle,sondern Marissa,ihre zickige und hochnäsige Cousine.
    Cash sucht sich Hilfe bei seinem Dad,der im Gefängnis sitzt und eine Tat absitzt,die er nicht begangen hat.Diese Hilfe nimmt er und leitet alles in die Wege,was ihn dann erwartet,damit hat wohl keiner gerechnet.
    Als Cash sich dann um die Freilassung von Marissa kümmert,wird Olivia währenddessen entführt.
    Er macht sich zusammen mit seinem langjährigen Freund Gavin auf dem Weg um sie zu befreien,nur leider stoßen sie auf Gegenwehr...
    Und zum Schluss scheint jeder seinen eigenen Weg zu verfolgen,ohne das der andere etwas davon weiß.


    Der 2. Teil der Addicted to you Reihe war zu 75% Thriller und 25% Liebe.
    Am Anfang war es ein bisschen langatmig,aber dann kam die krasse Spannung und man konnte das Buch nicht mehr weg legen.


    Schreibstil war wieder flüssig zu lesen und die Kapitel/Absätze waren völlig in Ordnung.
    Die Charaktere fand ich eigentlich wieder sehr gut,wer mir sehr zu gesagt hat war Gavin und Ginger,musste an einigen Stellen echt lachen,was die für Sprüche raus hauen war hammer :)
    Auf die Mutter von Olivia hätte ich jedoch verzichten können und ob Marissa sich nun wirklich geändert hat,wird sich wohl im nächsten Teil zeigen.


    Fazit:
    Ein super spannendes Buch was einen an einen Thriller erinnert,aber trotzdem kommt die Liebe,die man erwartet nicht zu kurz.

    Auf einem Junggesellinnenabschied lernt die Studentin Liv den coolen Clubbesitzer Cash kennen, einen Bad Boy, wie er im Buche steht. Eigentlich hat Liv genug von Typen wie ihm, zu oft hat sie sich in der Vergangenheit schon die Finger verbrannt. Per Zufall lernt sie seinen Bruder Nash kennen und ist verwirrt – die beiden sind Zwillinge, könnten aber nicht unterschiedlicher sein. Nash verkörpert alles, wonach sie bei einem Mann immer gesucht hat, ist charmant, intelligent und zuverlässig. Liv ist hin- und hergerissen, und auch die beiden Brüder können ihr Verlangen nach ihr nur schwer bändigen. Es entspinnt sich ein Liebesreigen mit ungeahnten Folgen ...



    Olivia trifft auf die unterschiedlich Zwillinge Cash und Nash,und das auch noch in jeweils peinlichen Situationen.
    Da sie in ihrer Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Bad Boys gemacht hat,will sie sich "eigentlich" von Cash fern halten,aber leichter gesagt als getan.Sie fängt bei ihm im Club an zu arbeiten und kann ihn nun auch nicht mehr aus dem Weg gehen.
    Nash ist mit ihrer Cousine zusammen,bei der sie wohnt.Also eigentlich tabu,aber auch er schwirrt ihr im Kopf herum,und er wäre eigentlich auch die bessere Wahl,immerhin ist er ein Anwalt in spe.
    Eines Nachts wird sie überrascht und hat unglaublichen Sex,nur leider weiß sie nicht wem der Zwillinge...
    Um dem Rätsel auf die Spur zu kommen,muss sie alles versuchen um raus zu bekommen wer es war und das endet in weiterem Sex und mit Gefühlen.
    Als sie dann von Cash eine unglaubliche Geschichte erfährt flüchtet sie erstmal zu ihrem Dad....und als sie wieder nach Hause kommt,muss sie um ihr Leben fürchten....


    Mir hat das Buch absolut gefallen.
    Es hat einen in den Bann gezogen und jede Menge Spannung.
    Mit dem Geständins zum Schluss habe ich nun gar nicht gerechnet und war natürlicher umso überraschter,aber positiv.
    Die Kapitellänge so wie der Schreibstil war total in Ordnung und die Charaktere gefallen mir auch sehr gut.


    Zum Glück habe ich den 2. und 3.Teil schon hier,so kann ich direkt mit dem nächsten Buch starten :)

    Jessica und Jake haben es geschafft. Miteinander dürfen sie erfahren, was es heißt, geliebt zu werden. Jessica fühlt sich zum ersten Mal richtig grenzenlos. Alle Barrieren hat sie überwunden. Es ist an der Zeit, sich auf das Leben und die werdende Familie zu konzentrieren. Bis Lydia vor ihrer Haustür steht. Die Liebe und das Vertrauen wird erneut auf die Probe gestellt.



    Im erste Buch,machte man im Epilog ja ein Sprung,und Jess erzählte von ihrem Leben 1 1/2 Jahre später von den Geschehnissen im ersten Teil.


    In diesem Buch wir von der Zeit dazwischen erzählt.
    Jess und Jake bauen sich zusammen ein Leben auf mit Haus,Kind und Verlobung,so wie es sein soll.
    Nur leider hält das Glück der 2 den Vorkommnissen nicht stand und Jess flüchtet zusammen mit ihrem Kind.Erst zu Max&Claire,aber die haben ihre eigenen Probleme und deswegen sieht sie kein anderen Weg als zurück zu ihren Eltern zu gehen.
    Die Situation spitzt sich zu und zum Schluss landet sie mit Jake vor dem Gericht.


    Wie das Buch endet erwähne ich hier nicht,jedoch kann man sich es in etwa denken wenn man den Epilog im 1. Teil gelesen hat :)


    Soweit hat mir wieder alles gefallen,Schreibstil war in Ordnung und ließ sich flüssig lesen.Jedoch musste ich das ein oder andere mal Schreibfehler feststellen und manchmal haben auch Satzzeichen gefehlt,ist mir beim ersten Teil auch schon aufgefallen.




    Jessica,21,ist mehr oder weniger auf sich allein gestellt.
    Ihr Vater ist vor ein paar Jahren gestorben und ihre Mutter,sowie ihr Stiefvater interessieren sich nicht für sie.Wichtig ist nur das sie bei diversen Veranstaltungen präsent ist,die tolle Vorzeigetochter...
    Irgendwann hält es Jessica nicht mehr aus,packt ihre Sachen und haut ab zu ihrem besten Freund Max.Sie kennen sich schon seit dem Kindergarten und sind wie Geschwister füreinander.
    Schnell sucht sie sich eine Arbeit,regelt das Problem um ihren Studienplatz und sucht sich mit ihrer besten Freundin ein Appartment.
    Und dann tritt Jake in ihr Leben.
    Es dauert eine Weile bis Jake Jessica an sich ran lässt,da er aufgrund seiner Vergangenheit nicht gut vertrauen kann und erstmal eine Barrikade um sich herum errichtet.Und irgendwann ist es soweit,die 2 kommen zusammen und fangen eine glückliche Beziehung an....jedoch muss Jake für 5 Wochen weg und dann wird sie auch noch verfolgt/beobachtet und es kommt zu einem Übergriff auf Jessica.


    Das Ende habe ich nur so verschlungen,konnte es gar nicht mehr weg legen :)
    Am Anfang hat es sich ein klein wenig gezogen,aber ich kam schnell rein und es ließ sich flüssig lesen.Die Kapitellänge war auch völlig in Ordnung.
    Nun bin ich sehr gespannt was im 2. Teil auf mich zu kommt da das erste ja mit einem Happy End geendet hat.

    Ein geheimnisvoller Navy SEAL rettet einer jungen Frau das Leben und schenkt ihr eine unvergessliche Nacht. Ein Feuerwehrmann birgt die Liebe seines Lebens aus einem eingestürzten Gebäude. Ein Sheriff befreit die Frau, die er schon lange begehrt, als ihr Auto von einem Erdrutsch begraben wird …


    In diesem Buch handelt es sich um 3,in sich abgeschlossene,erotische Kurzgeschichten.


    In der ersten Geschichte,Verhängnisvolles Verlangen,geht es um Julie und Gabe.
    Julie wird von einem Stalker,der auch noch Polizist ist,verfolgt und landet während einer Autofahrt in einem See.
    Zum Glück sieht Gabe das untergehende Auto und rettet sie.
    Sie ist stark unterkühlt und zittert am ganzen Leib,aus diesem Grund bringt Gabe sie nach Hause und kümmert sich um sie.
    Wie das dann aus geht kann man sich in einer erotischen Geschichte natürlich denken ;)
    Doch in der Nacht werden sie von einem ungebetenen Gast gestört der in ihr Haus eingedrungen ist,wie das aus geht verate ich jedoch nicht.
    Es ist eine schöne und erotische Geschichte die sich flüßig lesen lässt und ungefähr 70 Seiten lang ist,was mich aber in keinerweise gestört hat.


    In der zweiten Geschichte,Flammende Leidenschaft,geht es um Kyle und Alyssa.
    Alyssa wird durch eine Explosion unter Trümmern eines Geschäftes begraben.Ihr heimlicher Verehrer,für den sie auch schon insgeheim Gefühle hegt,bekommt das mit und eilt ihr zu Hilfe.
    Er bahnt sich ein Weg durch die Trümmer um ihr Gesellschaft zu leisten bis die ersehnte Hilfe kommt.
    Doch danach herrscht Funkstille die sich Alyssa nicht erklären kann.
    Kyle,versteckt sich,da er nicht damit rechnet jemand zu finden der ihn lieben könnte,nicht so wie er aussieht....in der Vergangenheit ist Kyle,ehemaliger Feuerwerhmann,einem Feuer zum Opfer gefallen und trägt dadurch Brandwunden im Gesicht,Hals und Oberkörper.
    Als er wieder Kontakt mit Alyssa sucht holt ihn jedoch die Vergangenheit ein und er muss zum 2. mal um sein Leben und auch das von Alyssa fürchten.
    Auch wenn hier natürlich die Erotik eine große Rolle spielt stand diesmal die Spannung im Vordergrund was an einen guten Thriller erinnert.
    Diese Mischung fand ich sehr gut und hat mir absolut gefallen.


    In der dritten und letzten Geschichte,Atemloses Begehren,geht es um Carrie und Sam.
    Beide sind schon länger aneinander interessiert,aber irgendwie kommt es jedesmal zu Streiterein sobald sie sich sehen.
    Doch endlich kommen sie sich näher und danach veschwindet Carrie erstmal für ein paar Tage.Auf dem Rückweg kommt sie in ein Unwetter und rutscht mit ihrem Auto ein Abhang hinunter.
    Nachdem Sam,Sheriff des kleinen Ortes,erfährt das sie auf dem Heimweg war und macht sich sofort auf die Suche nach ihr,was sich als sehr schwierig herrausstellt.
    Als die 2 sich von der nächsten Schlammlawine retten können und in einer kleinen Holzhütte Schutz finden,nimmt die Leidenschaft ihren Lauf.
    Aber Carrie beschäftigt eine wichtige Frage sehr....und sie weiß nicht wie sich entscheiden soll.
    Am Anfang,fand ich,hat es sich etwas gezogen doch dann kam die Spannung und die Erotik zurück.Diese Geschichte hat mir zwar auch gefallen,aber die ersten 2 haben mich mehr in den Bann gezogen.

    Ruth und Christian fällt ein Stein vom Herzen. Ihr neues Kindermädchen erweist sich als wahre Perle. Aufopferungsvoll kümmert sich Aggie um die Kinder, nebenbei bringt sie den Haushalt auf Vordermann. Doch schon bald wird Ruth das allzu perfekte Kindermädchen immer suspekter. Bildet sie sich die merkwürdigen Blicke, das seltsame Verhalten Aggies nur ein? Was Ruth nicht weiß: Hinter der Fassade des liebevollen Kindermädchens verbirgt sich ein düsteres Geheimnis. Während Ruth und Christian auf der Arbeit sind, geschehen im Haus Dinge, von denen sie nicht die leiseste Ahnung haben ...



    Der Klappentext hört sich recht spannend an,daher habe ich mich für das Buch entschieden....leider war das ein Fehlkauf.


    Es geht hier um Christian und Ruth,beide sind Vollzeit beschäftigt und haben ein neues Kindermädchen für ihre 2 Kinder zu sich geholt.
    Aggie,das wird am Anfang schon klar,hat was zu verheimlichen,und man will natürlich wissen was.Im Klappentext wird auch erwähnt das Dinge in ihrem Haus geschehen wovon das Ehepaar nicht die leiseste Ahnung haben.
    Tja und ich leider auch nicht......
    Gut,Aggie wollte mit dem Kleinsten abhauen,um ihrem ehemaligen Peiniger zu zeigen das sie sich ein Leben aufgebaut hat.Sprich den Jungen als ihr Kind auszugeben,was aber auf den insgesamt 320 Seiten vllt auf 20-30 erzählt wurde.
    Der Rest war tot langweilig und es wurde teils so viel ausgeholt bei den Eheleuten das ich quasi ab der hälfte des Buches die Kapitel mit Christian und Ruth nur noch übersprungen habe.
    Ich hab nur noch die von Aggie gelesen und hab mich da durchgequält um ein tolles und aufregendes Ende zu erleben,naja das war dann auch nicht da.


    Ein durch und durch langweiliges Buch was keinerlei Spannung hat.
    Man hätte mehr aus dieser Geschichte machen können,aber leider war dieses Buch ein totaler Flop.


    Eigentlich hätte ich am liebsten gar kein Stern gegeben,aber einer musste ja sein (bei lovelybooks) ;)