So wie die Hoffnung lebt (Susanna Ernst)


  • Wunderschön * berührend * traurig * spannend * einzigartig


    Katie und Jonah sind beides Kinder, die aufgrund schwerer Schicksalsschläge in einem Kinderheim untergekommen sind. Als Jonah neu in dieses Heim kommt, ist er sehr schnell von Katie angetan. Vor allem dann, als sich zwischen ihnen und auch Milow eine tiefe Freundschaft entwickelt, als er Katie wieder zum Sprechen bringt. Auch, als der nächste Schicksalschlag kommt gibt er nicht auf und so lesen wir uns durch ein emotionsgeladenes Buch mit vielen spannenden Momenten bis zu einem unheimlich gut gelungenes Ende!


    Nachdem ich bereits "deine Seele in mir" von Susanna Ernst gelesen habe, bin ich mit enorm hohen Erwartungen an dieses Buch gegangen. Für mich stand von Anfang an fest: Besser kann dieses Buch nicht sein, aber mindestens genauso gut und ich war gespannt. Positiv überrascht war ich bereits nach dem Prolog, denn schon so früh am Anfang flossen die ersten Tränen und als sich das nach dem 1. Kapitel wiederholte, hatte mich diese Geschichte gefangen.


    Am liebsten würde ich nun erst mal den Verlag anrufen und fragen, wann es endlich die Verfilmung gibt! Durch den perfekten Schreibstil (und das meine ich genau so, wie ich es schreibe) war es mir in jeder Zeile möglich, jedes kleinste Detail vor meinem inneren Auge abspielen zu lassen. Ich war immer mittendrin. Habe mit den Protagonisten geweint, gefiebert, gehofft, hatte Angst, habe mich gefreut. Meine Güte, wie macht man sowas?!?! Ich bin überwältigt!


    Aber nun will ich mal etwas runterkommen. Will ja hier keine Schleimspur abglegen! :)
    Wir beginnen das Buch in der Vergangenheit und lesen zuerst aus Katies, dann auch aus Jonahs Sicht. Die Persepektiven werden regelmäßig gewechselt, so dass wir in beide Köpfe hineingucken und uns toll mit ihnen verbinden können. Als das Buch in den 2. Teil über geht und damit 15 Jahre später spielt, wird in die Gegenwart gewechselt, aber der Perspektivenwechsel bleibt. Ich liebe sowas!
    Außerdem gibt es eine ganz überraschende Wendung, womit ich absolut nicht gerechnet habe. Zuerst war ich tatsächlich etwas skeptisch, aber auch hier schaffte es die Autorin mich regelrecht an den Kindle zu fesseln.


    Selbstverständlich empfehle ich dieses Buch jedem! Susanna Ernst hat ein wunderbares Gespür, ihre Leser zu berühren und die Szenen der Geschichten lange im Kopf verankert zu lassen.


    <3<3<3<3<3

  • Ein so schönes Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen,es war durch und durch mit vielen Gefühlen und Hoffnungen versehen.



    Katie und Jonah treffen durch verschiedene Schicksalsschläge in einem Kinderheim aufeinander.Jonah wurde direkt auf die kleine Katie aufmerksam und versuchte mit ihr Kontakt zu treten.Was sich als sehr schwierig entpuppte,da Katie kein Wort spricht....bei Katie wurde Mutismus festgestellt.
    So langsam kommen sich die 2 näher und Jonah schafft das,was andere nicht geschafft haben,er bringt Katie zum sprechen und zwischen den beiden entsteht eine so enge Freundschaft wie man sie nur selten erlebt.



    Durch unvorhersehbare Ereignisse verlieren sich die 2 aus den Augen,und das für 17 Jahre.Jonah hat nie aufgegeben sie zu finden und sie zu sich zurück zu holen.Mit einer ganzen Menge Glück erhält Jonah einen Tipp wo sich Katie befindet,aber was er dort vorfindet und erfährt,habe ich mir und er wahrscheinlich auch niemals vorstellen können.



    Die Charaktere haben mich allesamt überzeugt und sie waren authentisch.Katie und Jonah,aber mehr Katie hat so viel durch machen müssen,ich habe an jeder Stelle mit ihr mitgefühlt und am Ende, mit "Milow" (alle beide) und Hope,da sind Tränchen geflossen.



    Der Schreibstil war sehr gut und flüssig,es gab keine Stolpersteine oder dergleichen.Die Autorin hat die Leserunde ganze Zeit begleitet was mir sehr gefallen hat und mir die Autorin auch sehr sympathisch gemacht hat.Ich finde das immer toll wenn Autoren so in den Kontakt mit den Lesern gehen.



    Fazit:Ich würde und werde das Buch weiter empfehlen,es lohnt sich auf jeden Fall es zu lesen.Da ist so viel Gefühl drin,einfach Klasse.